Veranstaltungen und Betriebe

Logo Kanton Bern
Coronavirus
  • de
  • fr

Veranstaltungen und Betriebe

Verbot von Veranstaltungen

Die Durchführung von Veranstaltungen bzw. Zusammenkünften ist verboten.

Ausnahmen

Erlaubt sind

  • Gemeindeversammlungen und Sitzungen von Parlamenten;
  • Veranstaltungen zur politischen Meinungsbildung mit bis zu 50 Personen;
  • Verhandlungen vor Schlichtungs- und Gerichtsbehörden;
  • religiöse Anlässe mit bis zu 50 Personen;
  • Trauerfeiern und Beerdigungen, die im engen Familien- und Freundeskreis durchgeführt werden mit max. 50 Personen;
  • Wettkampfspiele und Auftritte ohne Publikum (z.B. für Fernsehübertragungen) im Profibereich von Sport und Kultur.

Für all diese Ausnahmen muss ein Schutzkonzept vorliegen und umgesetzt werden.

Verschärfte Massnahmen im Kanton Bern

Die  Massnahmen des Kantons Bern für Veranstaltungen sind strenger als jene vom Bund. Die folgenden Veranstaltungen sind im Kanton Bern ebenfalls verboten:

  • Unterschriftensammlungen zu kantonalen und kommunalen Vorlagen;
  • politische und zivilgesellschaftliche Kundgebungen mit mehr als 5 Personen.

Private Veranstaltungen

Private Treffen und Feste im Familien- und Freundeskreis mit mehr als 5 Personen sind verboten.

Märkte

  • Die Durchführung von Messen und Märkten in Innenräumen ist verboten.
  • An Märkten im Freien dürfen keine Speisen und Getränke zur Konsumation vor Ort angeboten werden.

Im Artikel 5e der Verordnung des Bundes sind die Märkte aufgeführt, welche offen sein dürfen:

Covid-19-Verordnung besondere Lage

Sportaktivitäten und Sportveranstaltungen

Informationen sowie Fragen und Antworten zu Sportaktivitäten und Sportveranstaltungen:

Pflicht zur Aufnahme der Kontaktangaben

Veranstalter bzw. Betreiber müssen dem Kantonsarztamt jederzeit die Personalien ihrer Gäste bzw. Teilnehmenden nennen können. Dies, falls sich nachträglich herausstellen sollte, dass eine teilnehmende Person positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

Die Veranstalter bzw. Betreiber müssen mit einer Präsenzliste oder einem elektronischen Registrierungssystem von allen Personen folgende Angaben aufnehmen:

  • Name und Vorname
  • Geburtsdatum
  • Adresse und Telefonnummer
  • Raumangabe bzw. Tisch- oder Sitzplatznummer, falls vorhanden

Diese Liste müssen die Veranstalter während 14 Tagen aufbewahren.

Restaurants, Bars, Clubs, Diskotheken und Tanzlokale

  • Massnahmen seit 22. Dezember 2020 für Gastronomiebetriebe:
    Gastronomiebetriebe sind geschlossen. Offen bleiben dürfen nur Betriebskantinen, Schulkantinen in obligatorischen Schulen sowie die Restauration für Hotelgäste. TakeAway-Angebote und Lieferdienste bleiben erlaubt. 

  • Bars, Clubs, Diskotheken und Tanzlokale:
    Bars, Clubs, Diskotheken und Tanzlokale sind seit Samstag, 24. Oktober 2020 geschlossen.

Schutzkonzepte

Alle öffentlich zugänglichen Einrichtungen, Betriebe inkl. Bildungseinrichtungen und Veranstaltungsorte benötigen ein Schutzkonzept. Dieses hält fest, welche Massnahmen betreffend Hygiene und Abstand vorgesehen sind.

Für alle Schutzkonzepte gelten die gleichen Vorgaben.

Private Veranstaltungen sowie öffentlich nicht zugängliche Betriebe benötigen keine Schutzkonzepte.

Beachten Sie, dass für private Treffen eine Begrenzung von 5 Personen gilt.

Seite teilen
  • Empfehlung Website Veranstaltungen und Betriebe
Logo Kanton Bern
Coronavirus
Halten Sie sich auf dem Laufenden:
Informationen der Behörden. Seriös. Aktuell. Zuverlässig.
  • Amt für Kommunikation
  • Kontakt
  • Impressum
  • Rechtliches
© Amt für Kommunikation des Kantons Bern