Reisende und Tourismus

Logo Kanton Bern
Coronavirus
  • de
  • fr

Reisende und Tourismus

Einreise und Aufenthalt Schweiz, Ausnahmen und Visa-Stopp

Fragen und Antworten zu Einreise und Aufenthalt Schweiz, den Ausnahmen und Visa-Stopp

Staatssekretariat für Migration SEM

Quarantänepflicht bei der Einreise in die Schweiz

Personen, die aus Risikoländern einreisen, müssen für zehn Tage in Quarantäne. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) führt eine entsprechende Liste dieser Länder. Die Liste wird laufend angepasst.

Prüfen Sie die Liste, welche bei Ihrer Einreise gültig ist: Haben Sie sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb der letzten 10 Tage vor der Einreise in einem der aufgeführten Staaten oder Gebiete aufgehalten? Wenn ja, müssen Sie für 10 Tage in Quarantäne. Melden Sie Ihre Einreise innerhalb von 2 Tagen der zuständigen kantonalen Behörde.

Ein negatives Testergebnis hebt die Quarantänepflicht nicht auf, verkürzt diese aber. Sie können die Quarantäne bereits ab dem 7. Tag verlassen, falls ein negatives Resultat eines Antigen-Schnelltests oder PCR-Tests vorliegt. Die frühzeitige Beendigung der Einreisequarantäne ist nicht anwendbar für Einreisende aus Staaten mit besorgniserregender Variante.

Einreise aus einem Risikoland melden

Melden Sie Ihre Einreise innerhalb von zwei Tagen hier an:

Meldeformular

Wer die Quarantäne- oder Meldepflicht nicht befolgt, kann mit einer Busse von bis zu CHF 10 000 bestraft werden.

Ausnahme Quarantänepflicht

Informationen zu Ausnahmegesuchen von der Quarantänepflicht finden Sie hier:

Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion

Testresultat bei Einreise vorweisen

Wenn Sie aus einem Land mit einem erhöhten Ansteckungsrisiko einreisen, müssen Sie einen negativen PCR-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden ist. Dies gilt auch, wenn Sie mit dem Bus, der Bahn, dem Auto etc. einreisen. Bei Flugreisen aus Ländern, die nicht zu den Risikogebieten zählen, ist ebenfalls ein negatives PCR-Testresultat vorzuweisen. 

Ausnahme

Folgende Personen brauchen kein negatives Testresultat. Sie sind von der Testpflicht ausgenommen:

  • Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren 
  • vollständig geimpfte Personen für 6 Monate
  • genesene Personen für 6 Monate

Genesene und geimpfte Personen, die aus Ländern mit besorgniserregenden Virusvarianten einreisen, müssen sich testen lassen. Für sie gilt die Ausnahme nicht.

Maskentragpflicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln (ÖV)

Personen ab 12 Jahren müssen in allen öffentlichen Transportmitteln eine Maske tragen. Die Maskentragpflicht gilt schweizweit im gesamten öffentlichen Verkehr, also in Zügen, Trams und Bussen, aber auch in Seilbahnen oder auf Schiffen.

Maskentragpflicht in Flugzeugen

Die Maskentragpflicht gilt auch für alle Linien- und Charterflüge, die in der Schweiz starten oder landen.

Was rät das EDA?

Webseite des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten EDA:

Seite teilen
  • Website-Empfehlung: Reisende und Tourismus