Suchbereich

Navigation




Medienmitteilungen

Offizielle Informationen des Kantons Bern betreffend Coronavirus.

Die neusten Meldungen stehen an erster Stelle.

Donnerstag, 29. Oktober 2020, 15.05 Uhr
Aufruf zum Verzicht auf Halloween-Treffen und Tür-zu-Tür-Rundgängen

Medienmitteilung

Mittwoch, 28. Oktober 2020, 17.30 Uhr
Massnahmen des Regierungsrats bleiben in Kraft

Der Regierungsrat begrüsst die heute (28.10.2020) gefällten Entscheide des Bundesrats zur Eindämmung der zweiten Welle der Corona-Pandemie. Gleichzeitig begrüsst er auch, dass der Bundesrat angesichts der grossen Herausforderungen für die Wirtschaft eine Neuauflage von Unterstützungsmassnahmen beschlossen hat. Die am letzten Samstag, 00.00 Uhr, vom Regierungsrat in Kraft gesetzten Bestimmungen für den Kanton Bern bleiben gültig, soweit sie über die vom Bundesrat festgelegten Minimalstandards hinausgehen.

Medienmitteilung

Video der Medienkonferenz

Dienstag, 27. Oktober 2020, 11.00 Uhr
Urnenabstimmungen an Stelle von Gemeindeversammlungen

Wegen der stark steigenden Corona-Infektionszahlen sind im Kanton Bern an Stelle von Gemeindeversammlungen ab sofort auch Urnenabstimmungen möglich.

Medienmitteilung

Montag, 26. Oktober 2020, 15.25 Uhr
Zusätzliche Massnahmen gegen Corona an den Schulen

Aufgrund der exponentiellen Zunahme der Covid-19-Infektionen im Kanton Bern hat das Kantonsarztamt in Absprache mit der Bildungs- und Kulturdirektion zusätzliche Massnahmen zum Schutz der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte der Volksschule beschlossen. Diese gelten bis auf weiteres ab morgen Dienstag, 27. Oktober 2020.

Medienmitteilung

Freitag, 23. Oktober 2020, 16.50 Uhr
Gezielte Massnahmen zur Bekämpfung der Pandemie

Um die Übertragung der Corona-Infektionen zu minimieren, hat der Regierungsrat des Kantons Bern umfassende Massnahmen beschlossen. Unter anderem sind Veranstaltungen mit mehr als 15 Personen sowie Verkaufsmessen und Gewerbeausstellungen untersagt. Bars, Clubs, Diskotheken, Tanzlokale sowie öffentlich zugängliche Einrichtungen wie Museen, Kinos, Sport- und Fitnesscenter werden geschlossen. Wettkämpfe und Trainings von Mannschaftssportarten unterer Ligen sind wie auch die Ausübung von Einzelsportarten mit engem Körperkontakt nicht mehr gestattet. Zusätzliche Massnahmen gelten schliesslich auch für die Gastronomie, namentlich eine Sperrstunde von 23 Uhr bis 6 Uhr früh. Die neuen Regeln gelten ab heute um Mitternacht. 

Medienmitteilung

Video der Medienkonferenz

 
 
 
 
 

Montag, 19. Oktober 2020, 14.25 Uhr
Corona: Treffen mit Bieler Gemeinderatsdelegation und dem Verband Bernischer Gemeinden

Die Regierung will die Koordination und die Zusammenarbeit zwischen dem Kanton und den Gemeinden im Krisenfall an einem Runden Tisch erörtern und danach weiter optimieren.

Medienmitteilung

Sonntag, 18. Oktober 2020, 15.45 Uhr
Verschärfung der Massnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie: Verbot zur Durchführung von Grossveranstaltungen im Kanton Bern

Angesichts der dramatisch steigenden Corona-Fallzahlen und in Konsequenz der Massnahmen des Bundesrates zur raschen Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus werden Grossveranstaltungen im Kanton Bern ab Montag, 19. Oktober 2020, verboten.

Medienmitteilung

Freitag, 16. Oktober 2020, 16.45 Uhr
Verschärfung der Massnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie: Maximal 100 Gäste in Clubs, Bars und Diskotheken

Angesichts der dramatisch steigenden Corona-Fallzahlen hat der Regierungsrat beschlossen, die maximale Besucherzahl in Bars, Clubs und Diskotheken ab sofort von 300 auf 100 Gäste zu beschränken.

Medienmitteilung

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 13.05 Uhr
U-20-Mannschaft des EHC Biel in Quarantäne

Medienmitteilung

Montag, 12. Oktober 2020, 17.40 Uhr
Cuba Bar, Taxi Bar und Cafete der Reitschule müssen schliessen

Medienmitteilung

Samstag, 10. Oktober 2020, 22.30 Uhr
Weitere Corona-Quarantänen in Bern für 506 Personen 

Aufgrund eines positiv getesteten Gastes am Wochenende des 3./4. Oktobers 2020 werden und wurden heute weitere 506 Personen darüber informiert, dass sie in Quarantäne müssen.Betroffen sind folgende Clubs und Bars:
Bierhübeli Bern: 238 Personen
Delinat Weinbar: 69 Personen
Cafete, Reitschule Bern: 199 Personen

Das Bierhübeli und die Delinat Weinbar bleiben geöffnet, die Cafete hat aus eigenen Stücken beschlossen, zu schliessen.

Medienmitteilung

Samstag, 10. Oktober 2020, 13.15 Uhr
Quarantäne in Bern: Für 374 Personen aus der Cuba Bar Bern gibt es Entwarnung

Aufgrund eines positiv getesteten Gasts waren in den Berner Clubs Taxiclub, Cuba Bar Bern und Kapitel-Bollwerk insgesamt 1’394 Personen von Quarantänemassnahmen betroffen. Das Kantonsarztamt hat die sofortige Schliessung der Cuba Bar Bern angeordnet und musste davon ausgehen, dass alle 1’009 Personen, die auf der von der Bar gelieferten Gästeliste waren, in Quarantäne geschickt werden müssen, denn die Gästeliste war unvollständig. Für 374 aus der Cuba Bar Bern gibt es nun nach einer Nachbesserung der Gästedaten Entwarnung. 635 Personen sind weiterhin auf der Liste. 

Medienmitteilung

Freitag, 9. Oktober 2020, 20.00 Uhr
Covid-19-Fall in Bern: 1’394 Personen aus drei Clubs in Quarantäne. Ein Club wird geschlossen

Aufgrund eines positiv getesteten Gasts müssen in den Berner Clubs Taxiclub, Cuba Bar Bern und Kapitel-Bollwerk insgesamt 1’394 Personen in Quarantäne. Das Kantonsarztamt hat die sofortige Schliessung der Cuba Bar Bern angeordnet, alle 1’009 Personen, die dort am Wochenende des 3./4. Oktober 2020, verkehrt haben, müssen aufgrund einer fehlerhaften Gästeliste in Quarantäne.

Medienmitteilung

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 18.10 Uhr
Covid-19-Fälle im Altersheim Lentulus und im Propeller-Club in Bern

Im Berner Altersheim Lentulus wurden sechs Bewohnerinnen und Bewohner und acht Mitarbeitende positiv auf Covid-19 getestet. Weitere sechs Bewohnerinnen und Bewohner wurden negativ getestet und befinden sich in Quarantäne.

Aufgrund eines positiv getesteten Gasts im Berner Propeller-Club/Bar müssen alle 302 Gäste in Quarantäne, die sich am 3. Oktober 2020 im Restaurant, im Club oder in der Bar aufgehalten haben.

Medienmitteilung

 
 
 
 

Mittwoch, 7. Oktober 2020, 14.00 Uhr
In öffentlich zugänglichen Innenräumen wird die Maskenpflicht eingeführt

Ab Montag, 12. Oktober 2020, gilt im Kanton Bern eine Maskentragpflicht in öffentlich zugänglichen Innenräumen. Der Regierungsrat hat eine entsprechende Verordnung in Kraft gesetzt. Zudem gilt in Bars, Clubs und Restaurants eine Sitzpflicht und die Besucherzahl wird für Bars, Clubs, Diskotheken und Tanzlokale auf 300 gleichzeitig anwesende Gäste beschränkt.

Medienmitteilung

Video der Medienkonferenz

 
 
 
 
 

Montag, 5. Oktober 2020, 14.25 Uhr
Covid-19: Mehrere grosse Cluster im Kanton Bern eingedämmt

Medienmitteilung

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Freitag, 2. Oktober 2020, 13.00 Uhr
Drive-in Testzentrum Bern wieder im Betrieb und regionale Stärkung der Testkapazitäten

Ab kommendem Dienstag, den 6. Oktober 2020, ist das Drive-in-Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle auf dem Bernexpo-Gelände in Bern wieder im Betrieb. Das Zentrum ist von Montag bis Freitag zwischen 17 und 21 Uhr und am Samstag und Sonntag von 13 bis 17 Uhr offen. 

Medienmitteilung

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Donnerstag, 24. September 2020, 11.05 Uhr
An Grossveranstaltungen gilt Maskentragpflicht

Wer ab 1. Oktober im Kanton Bern eine Grossveranstaltung mit über 1000 Personen besucht, muss eine Maske tragen. Der Regierungsrat hat eine entsprechende Verordnung verabschiedet. Anfang Oktober nimmt der Kanton Bern zudem das Drive-In-Testzentrum in Bern wieder in Betrieb. 

Medienmitteilung

 
 
 
 
 
 
 
 

Medienkonferenz mit Regierungspräsident Pierre Alain Schnegg

Dienstag, 22. September 2020, 16.50 Uhr
Covid-19 Fälle in der Reha Klinik Schönberg in Gunten

Medienmitteilung

 
 
 
 
 

Donnerstag, 17. September 2020, 07.50 Uhr
Kredit für Erhöhung der Testkapazitäten

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat einen Kredit von 800'000 Franken für die Erhöhung der Testkapazitäten zur Erkennung von Covid-19-Erkrankungen bewilligt. Möglichst viele Personen sollen bei Bedarf einen raschen und möglichst unbürokratischen Zugang zu solchen Testangeboten haben.

Medienmitteilung

 
 
 
 
 
 
 
 

Mittwoch, 16. September 2020, 14.35 Uhr
Collège des Platanes: Drei Klassen in Quarantäne

Medienmitteilung

 
 
 
 
 
 
 

Freitag, 11. September 2020, 15.20 Uhr
Quarantäne für zwei Kita-Gruppen und eine Schulklasse in Nidau

Medienmitteilung

 
 
 
 
 
 

Donnerstag, 10. September 2020, 14.55 Uhr
Übersicht Testzentren im Kanton Bern

Medienmitteilung

 
 
 
 
 

Mittwoch, 9. September 2020, 16.30 Uhr
Covid-19: Tagesschule in Biel/Bienne geschlossen

Medienmitteilung

 
 
 
 
 

Dienstag, 8. September 2020, 14.05 Uhr
Isolations- und Quarantänemassnahmen im UMA-Zentrum in Huttwil sind aufgehoben

Medienmitteilung

 
 
 
 
 

Freitag, 4. September 2020, 15.55 Uhr
Messehotels in Bern für 14 Tage geschlossen / Coronafälle in Café Bar Mokka Thun

Medienmitteilung

 
 
 
 

Freitag, 4. September 2020, 12.30 Uhr
Informationen zum Bewilligungsverfahren für Grossveranstaltungen

Ab dem 1. Oktober sind in der Schweiz Veranstaltungen mit über 1'000 Personen wieder erlaubt. Die entsprechende Bundesverordnung sieht für die Durchführung solcher Veranstaltungen eine Bewilligung der zuständigen kantonalen Behörde vor. Der Bewilligungsprozess im Kanton Bern ist folgendermassen: Gesuche für Veranstaltungen über 1'000 Personen sind bei der jeweiligen Gemeinde einzureichen.

Medienmitteilung

 
 
 
 

Dienstag, 1. September 2020, 13.30 Uhr
Ausgaben zur Bewältigung der Coronakrise sollen nicht den Schuldenbremsen unterliegen

Der Regierungsrat hält an seiner Auffassung fest, dass es verfassungsrechtlich möglich ist, die Ausgaben des Kantons zur Bewältigung der Coronakrise mittels Notrecht von den Schuldenbremsen auszuklammern.

Medienmitteilung

 
 
 
 

Dienstag, 1. September 2020, 13.00 Uhr
Mehrheit lehnt vorsorgliche Ausserkraftsetzung der Schuldenbremse weiterhin ab

Die vorsorgliche Ausserkraftsetzung der Schuldenbremse mittels Corona-Notverordnung ist verfassungswidrig: Zu diesem Schluss kommt das von der Finanzkommission (FiKo) bei Prof. Dr. Felix Uhlmann in Auftrag gegebene Rechtsgutachten. Gestützt darauf beantragt eine knappe Mehrheit der FiKo, die beantragte Verlängerung des Artikels 12 der Notverordnung zur Schuldenbremse nicht zu genehmigen.

Medienmitteilung

 
 
 
 

Sonntag, 30. August 2020, 09.00 Uhr
Bieler Bar muss schliessen und weitere Coronafälle in UMA-Zentrum Bäregg

In Biel muss eine Bar schliessen, weil sich innerhalb einer Woche sechs positiv getestete Personen in ihr aufgehalten haben und zunächst die Einhaltung des Schutzkonzepts überprüft werden muss. Im Zentrum für unbegleitete Asylsuchende Bäregg sind weitere Jugendliche positiv auf Covid-19 getestet worden. 

Medienmitteilung

 
 
 
 

Dienstag, 25. August 2020, 10.20 Uhr
Drei Coronafälle in Zentrum für unbegleitete minderjährige Asylsuchende und Flüchtlinge

Im Zentrum für unbegleitete minderjährige Asylsuchende und Flüchtlinge in Huttwil wurden drei Jugendliche positiv auf Covid-19 getestet. Die betroffenen Personen befinden sich in Isolation. Alle 27 Jugendlichen der Kollektivunterkunft sowie 14 Betreuungs- und 4 Lehrpersonen wurden in Quarantäne gesetzt. 

Medienmitteilung

 
 
 

Donnerstag, 20. August 2020, 14.00 Uhr
Quarantänefälle in Berner Tanzclub

Eine Person, die am vergangenen Wochenende einen Berner Club besucht hat, wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Das Kantonsarztamt klärt bei 419 Gästen des Clubs die Anordnung der zehntägigen Quarantäne.

Medienmitteilung

 
 

Donnerstag, 20. August 2020, 11.00 Uhr
Grosser Rat entscheidet einzeln zu den Verlängerungen von Notverordnungsartikeln

Der Regierungsrat unterbreitet dem Grossen Rat die Geltungsdauer der Verordnung über Sofortmassnahmen zur Bewältigung der Coronavirus-Krise zum Entscheid.

Medienmitteilung

 
 

Dienstag, 18. August 2020, 16.30 Uhr
Gymnasium Neufeld: Zwei Studierende sind in Isolation

Am Gymnasium Neufeld wurden zwei Studierende positiv auf Covid-19 getestet. Sie befinden sich auf Anweisung des Kantonsarztamtes in Isolation.

Medienmitteilung 

 

Dienstag, 18. August 2020, 08.05 Uhr
Kindergarten-Klasse der Schule Schwabgut muss in Quarantäne

An der Schule Schwabgut (Stadt Bern, Schulkreis Bethlehem) ist eine Lehrperson positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Kantonsarztamt hat für die Schülerinnen und Schüler einer Kindergarten-Klasse eine zehntägige Quarantäne angeordnet. 

Medienmitteilung 

 

Freitag, 14. August 2020, 18.15 Uhr
Richtigstellung zu vermeintlichem Todesfall

Das BAG hat an der heutigen Pressekonferenz den Todesfall eines Covid-19-Patienten wohnhaft im Kanton Bern in der Altersgruppe 20-30 Jahre bestätigt. Dabei handelt es sich um eine Fehlinformation, die aufgrund von Unklarheiten auf der klinischen Meldung einer Person erfolgte, die sich in Isolation befindet und keine schweren Covid-19-Symptome hat.

Medienmitteilung

Freitag, 14. August 2020, 11.45 Uhr
Unterstufenkinder der Schule Bärau müssen in Quarantäne

An der Schule Bärau (Gemeinde Langnau i.E.; die Schule Bärau ist Teil der Schule Langnau) ist eine Lehrperson positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Kantonsarztamt hat für die Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Klasse eine zehntägige Quarantäne angeordnet.

Medienmitteilung

Donnerstag, 13. August 2020, 09.30 Uhr
In Restaurants gilt neu Registrierungspflicht

Um ein möglichst effizientes Contact Tracing durchführen zu können, ist in Innenräumen von Restaurants ab 17. August 2020 mindestens eine Person pro Gästegruppe verpflichtet, ihre Kontaktdaten anzugeben. Neu müssen in Restaurants sowie in Bars und Clubs die Gäste nebst Namen auch ihr Geburtsdatum und ihre vollständige Adresse nennen.

Medienmitteilung

Freitag, 7. August 2020, 10.00 Uhr
Mit Präsenzunterricht und gezielten Schutzmassnahmen ins neue Schuljahr

Die Volksschule und die Schulen der Sekundarstufe II starten mit Präsenzunterricht ins neue Schuljahr. Dabei werden sie die Hygienevorschriften wegen Covid-19 strikt befolgen. Auf der Sekundarstufe II werden die Jugendlichen Masken tragen, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann.

Medienmitteilung

Medienkonferenz

Mittwoch, 5. August 2020, 10.30 Uhr
Keine Verlängerung der Schliessungsanordnung von Berner Club

Das Kantonsarztamt verlängert die Schliessungsanordnung des Berner Clubs «Kapitel Bollwerk» nicht. Die zehntägige Schliessung war am 25. Juli angeordnet worden, nachdem es im Club zu mehreren Coronafällen gekommen war. Weiter wird der kantonale Webshop für den Bezug von Gesundheitsmaterial geschlossen.

Medienmitteilung

Sonntag, 2. August 2020, 17.25 Uhr
U17-Eishockeyspieler von Bern und Langnau in Quarantäne

Am Freitag wurde ein Spieler der U17-Mannschaft des SCB Future positiv auf das Coronavirus getestet. Das ganze SCB Future-Team wurde vom Kantonsarztamt in Quarantäne gesetzt. Inzwischen ist ein zweiter Fall bekannt (Spieler der SCL Tigers) und auch dort sind alle Spieler in Quarantäne.

Medienmitteilung

Freitag, 31. Juli 2020, 16.15 Uhr
Coronafall an Pferdesportanlass

Eine Person, die am Wochenende des 25. und 26. Juli den Concours Complet 2020 des Nationalen Pferdezentrums Bern besucht hat, wurde später positiv auf das Coronavirus getestet. Die engen Kontaktpersonen wurden im Rahmen des Contact Tracings des Kantonsarztamtes persönlich kontaktiert und in Quarantäne gesetzt.

Medienmitteilung

Freitag, 31. Juli 2020, 15.15 Uhr
Regierungsrat unterstützt Bewilligungspflicht für Grossveranstaltungen

Der Regierungsrat des Kantons Bern spricht sich für eine Bewilligungspflicht für Grossveranstaltungen mit mehr als 1’000 Personen aus. Allerdings soll die Bewilligungskompetenz nicht bei den Kantonen, sondern ausschliesslich beim Bund liegen und die Bewilligungen nach restriktiven Kriterien erteilt werden.

Medienmitteilung

Mittwoch, 29. Juli 2020, 08.30 Uhr
Kantonspolizei Bern an verschiedenen Corona-Fronten

Seit fünf Monaten betreibt die Kantonspolizei Bern die Corona-Hotline des Kantons. Auch in anderen Bereichen leisten Mitarbeitende der Kantonspolizei an vorderster Front wichtige Arbeit zur Bewältigung der Corona-Krise, wie die Beschaffung, Lagerung und Zuteilung von Schutzmaterial (Ressourcenmanagement), das Contact Tracing sowie bei der Umsetzung der immer wieder ändernden Vorgaben und Schutzkonzepte und ganz generell im Führungsstab des Kantonalen Führungsorgans.

Medienmitteilung

Sonntag, 26.07.2020, 00.50 Uhr
Weitere Coronafälle in Berner Club

Der Berner Club «Kapitel Bollwerk» wurde am Samstagabend 25. Juli 2020 um 23 Uhr für voraussichtlich 10 Tage auf Anordnung des Kantonsarztamtes geschlossen.

Medienmitteilung

Freitag, 24.07.2020, 15.15 Uhr
Quarantäne für 305 Clubbesucher in Bern

Eine Person, die am Wochenende den Berner Club «Kapitel Bollwerk» besucht hat, wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Deshalb hat das Kantonsarztamt für alle 305 Besucherinnen und Besucher eine zehntägige Quarantäne angeordnet.

Medienmitteilung

Donnerstag, 16.07.2020, 12.05 Uhr
Merkblatt zur Quarantänepflicht bei der Einreise aus Risikoländern

Die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) des Kantons Bern will Reisende für die geltenden Coronabestimmungen bei Auslandreisen sensibilisieren. Mittels eines Merkblattes sollen Reisende und Reiseanbieter über die Quarantänepflicht bei der Einreise aus Risikoländern informiert werden.

Medienmitteilung

Freitag, 10.07.2020, 15.00 Uhr
Rückruf von Armeemasken im Kanton Bern

Der Bund hat gestern mitgeteilt, dass er vorsorglich Schutz- und Hygienemasken zurückruft, die aus Beständen der Armeeapotheke stammen.

Medienmitteilung

Freitag, 10.07.2020, 10.00 Uhr
Regierungsrat verschärft Regeln für Club- und Barbesuche

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat die Regeln für die Registrierung der Besucherinnen und Besucher von Clubs und Bars verschärft, damit das Contact Tracing im Fall einer Infektion möglichst optimal gewährleistet ist. Unter anderem sind die Club- und Barbetreiber verpflichtet, die Handy-Nummern und E-Mail-Adressen der Gäste zu erheben und deren Angaben anhand eines amtlichen Ausweises zu überprüfen. Die neuen Regeln gelten bereits ab Freitag, 10. Juli 2020.

Medienmitteilung

Montag, 06.07.2020, 17.00 Uhr
Quarantänepflicht für Reisende aus Risikoländern gilt ab heute Montag

Ab heute Montag, 6. Juli 2020, gilt für Personen die aus einem Staat oder Gebiet mit erhöhtem Corona-Infektionsrisiko in die Schweiz einreisen, eine Quarantänepflicht. Die Einreise muss innerhalb von zwei Tagen gemeldet werden.

Medienmitteilung

Mittwoch, 01.07.2020, 16.00 Uhr
Registrierungspflicht in Bars und Clubs

Der Regierungsrat begrüsst den Entscheid des Bundesrats, eine generelle Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr einzuführen. Der Regierungsrat hat heute im Grundsatz entschieden, dass sich Besucherinnen und Besucher von Bar- und Clubbetrieben in einer noch zu definierenden Art ausweisen und registrieren lassen müssen. Der Regierungsrat wird die entsprechende Verordnung erarbeiten und den formellen Beschluss nächste Woche fassen.

Medienmitteilung

Dienstag, 30.06.2020, 13.15 Uhr
Maskentragpflicht in den Regionalgefängnissen des Kantons Bern

Die Berner Regionalgefängnisse führen eine Maskentragpflicht ein. Die Pflicht gilt ab sofort für eingewiesene Personen, Mitarbeitende und Besucherinnen und Besucher gleichermassen. Damit soll das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus minimiert werden.

Medienmitteilung

Dienstag, 23.06.2020, 14.00 Uhr
Kanton bietet Gemeinden Schutzmasken an

Um die Gemeinden bestmöglich bei den weiteren Vorbereitungen zum Schutz gegen das Corona-Virus zu unterstützen, bietet der Kanton Bern den Gemeinden Schutzmasken an. Die Gemeinden können diese Schutzmasken beim Kantonalen Führungsorgan, KFO, bestellen und erhalten diese kostenlos.

Medienmitteilung

Dienstag, 23.06.2020, 12.35 Uhr
Corona-Drive-in schliesst diesen Freitag

Das Corona-Drive-in-Testcenter auf dem Gelände der BEA-Expo wird am Freitag, 26.6.2020 um 17 Uhr den Betrieb bis auf Weiteres einstellen. In den vergangenen Wochen wurden täglich noch rund 60 Tests durchgeführt. An Spitzentagen waren nach der Eröffnung des Testzentrums bis zu 350 tägliche Tests durchgeführt worden.

Medienmitteilung

Donnerstag, 18.06.2020, 09.30 Uhr
Das Kantonale Führungsorgan beendet Corona-Einsatz – und hält sich weiter bereit

Der Regierungsrat hat beschlossen, die zur Bewältigung der Corona-Krise aufgebauten Management-Instrumente in die ordentlichen Verwaltungsstrukturen zu überführen. Das Kantonale Führungsorgan (KFO) ist ab 26. Juni nach vier Monaten nicht mehr im Einsatz.

Medienmitteilung

Donnerstag, 18.06.2020, 07.50 Uhr
Anpassung der COVID-19-Verordnung im Kultursektor

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat Änderungen an der COVID-19-Verordnung im Kultursektor sowie Anpassungen in der damit verbundenen Leistungsvereinbarung mit dem Bund genehmigt. Die Änderungen sind nötig, weil der Bund die Zeitspannen für die Unterstützung von Kulturinstitutionen verlängert hat.

Medienmitteilung

Montag, 15.06.2020, 10.00 Uhr
Das SVSA – Dienstleister auch in Coronazeiten

Das Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt des Kantons Bern (SVSA) war auch während des Corona-Lockdowns für seine Kundinnen und Kunden da. Es konnte einen wesentlichen Teil seiner Dienstleistungen durchgehend anbieten.

Medienmitteilung

Montag, 15.06.2020, 08.00 Uhr
SOS-Beratungsangebot für Lehrabgänger/-innen und Corona-Betroffene

Die Coronavirus-Pandemie hat vielfältige wirtschaftliche Auswirkungen. Junge Menschen, die nach dem Lehrabschluss in ihrem Betrieb nicht weiterarbeiten können, haben es bei der Suche nach der ersten Stelle nicht leicht. Um sie zu unterstützen, bieten die Berufsberatungs- und Informationszentren BIZ neu die SOS-Corona Laufbahnberatung an. 

Medienmitteilung

Freitag, 12.06.2020, 17.30 Uhr
Weitere Kita in Biel betroffen

Eine weitere Kita-Betreuungsperson ist in Biel positiv auf das Coronavirus getestet worden. Diese Person und die Kinder ihrer Gruppe befinden sich in Quarantäne. Die beiden Coronafälle haben keinen ersichtlichen Zusammenhang.

Medienmitteilung

Freitag, 12.06.2020, 09.00 Uhr
Das Amt für Bevölkerungsdienste funktioniert auch im Corona-Betrieb – mit Besonderheiten

Die Corona-Massnahmen waren für die Mitarbeitenden des Amts für Bevölkerungsdienste (ABEV) mit grossen Herausforderungen im Betriebsalltag verbunden. Trotzdem konnte es in den vergangenen Wochen die wichtigsten Dienstleistungen, teilweise mit gewissen Besonderheiten, anbieten.

In den Asylzentren trat dank der Minimierung des Ansteckungsrisikos nur eine einzige Coronavirus-Erkrankung auf. Der Migrationsdienst verzeichnete viele Visaverlängerungen und Rekordanrufe.

Die Zivilstandsämter führten kaum «Geisterhochzeiten» dafür mehr Nottrauungen durch.

Medienmitteilung

Donnerstag, 11.06.2020, 17.30 Uhr
Kindergartenkind positiv auf Corona getestet

In einem Kindergarten in Lyssach wurde ein Kind positiv auf das Coronavirus getestet. Nach Absprache mit dem Kantonsarztamt kann der Unterricht normal weitergeführt werden. In Biel wird eine Kita ab morgen geschlossen, weil sich eine Lehrperson mit dem Virus infiziert hat.

Medienmitteilung

Donnerstag, 11.06.2020, 07.50 Uhr
Coronavirus-Krise: Änderung der Verordnung über Sofortmassnahmen im Lotteriebereich

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat die Verordnung über Sofortmassnahmen im Lotteriebereich (CKLV) zur Bewältigung der Coronavirus-Krise angepasst. Die Anpassungen sind nötig, weil der Bund sein Covid-19-bedingtes Engagement im Breitensport bedeutend ausbaut.

Medienmitteilung

Donnerstag, 04.06.2020, 09.40 Uhr
Berufsfachschulen und Gymnasien starten wenn immer möglich in Halbklassen

Am 27. Mai hat der Bundesrat breite Lockerungen der Massnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus bekannt gegeben. Trotzdem bleiben die Grundprinzipien für die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts an der Sekundarstufe II vorderhand in Kraft. Die Berufsfachschulen und Gymnasien müssen sich beim Start am 8. Juni weiterhin an die Distanzregeln von zwei Metern halten. Deshalb können sie den Präsenzunterricht maximal in Halbklassen führen. Die Volksschule verzeichnet nur sehr wenige besonders gefährdete Kinder und Lehrpersonen.

Medienmitteilung

Donnerstag, 04.06.2020, 07.50 Uhr
Zeitliche Verlängerung der Notverordnung über Sofortmassnahmen

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat die am 21. März 2020 in Kraft getretene Notverordnung über Sofortmassnahmen zur Bewältigung der Coronavirus-Krise bis zum 20. März 2021 verlängert.

Medienmitteilung

Dienstag, 02.06.2020, 09.00 Uhr
Grosser Einsatz des Zivilschutzes im Kanton Bern

Grosser Einsatz der Berner Zivilschutzorganisationen und -formationen bei der Bewältigung der Corona-Pandemie: Insgesamt haben sie im Rahmen des Covid-19-Einsatzes 7’094 Diensttage geleistet. Die Angehörigen und Formationen des Zivilschutzes haben insbesondere Spitäler, Heime und Spitex-Organisationen entlastet und die Führungsunterstützung von verschiedenen nationalen und kantonalen Gremien sichergestellt. Per 15. Mai 2020 wurden die meisten Einsätze beendet.

Medienmitteilung

Freitag, 29.05.2020, 10.30 Uhr
Dem Finanzhaushalt drohen rote Zahlen

Statt mit einem Überschuss von über 200 Mio. Franken rechnet der Regierungsrat aufgrund der Coronakrise für dieses Jahr mit einem Defizit von bis zu 300 Mio. Franken. Der Rückgang der Wirtschaftsleistung wird sich auch in den kommenden Jahren auf den bernischen Finanzhaushalt auswirken. So dürfte sich im Jahr 2021 die schwierige Situation aufgrund von erheblich tieferen Steuererträgen weiter akzentuieren. 

Medienmitteilung

Mittwoch, 20. Mai 2020, 14.30 Uhr
Kredit für Kontaktmanagement in der Corona-Krise

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat einen Kredit von 3,6 Millionen Franken für das Kontaktmanagement im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bewilligt. Das Kontaktmanagement hat zum Ziel, möglichst jeden Kontakt, den ein bestätigter Fall innerhalb eines definierten Zeitraumes hatte, zu identifizieren und die betroffenen Personen zu kontaktieren.

Medienmitteilung

Dienstag, 19. Mai 2020, 10.30 Uhr
Kantonale Hotline bleibt unter der Woche in Betrieb

Nach den jüngsten Lockerungsschritten hat das Kantonale Führungsorgan entschieden, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Betrieb genommene Hotline an Wochenenden und Feiertagen einzustellen. Sie steht der Bevölkerung aber weiterhin von Montag bis Freitag von 08.30 Uhr bis 16.30 Uhr zur Verfügung.

Medienmitteilung

Freitag, 15.05.2020, 10.30 Uhr
Gastgewerbe darf Aussenbewirtungsflächen vorübergehend vergrössern

Solange die COVID-19-Massnahmen gelten, dürfen Gastgewerbebetriebe ihre Aussenbewirtungsflächen ohne Baubewilligung vorübergehend vergrössern. Auf diese Praxis haben sich die Regierungsstatthalterinnen und Regierungsstatthalter verständigt. Es gelten dafür aber klare Regeln.

Medienmitteilung

Freitag, 15.05.2020, 10.00 Uhr
Kommissionsmehrheit will keine vorsorgliche Ausserkraftsetzung der Schuldenbremse

Die Ausgaben des Kantons Bern im Zusammenhang mit der Coronavirus-Krise sollen nicht per Notrecht von der Berechnung der Schuldenbremse ausgenommen werden. Dies beantragt eine knappe Mehrheit der Finanzkommission. Diese Massnahme sei weder dringlich noch verhältnismässig.

Medienmitteilung

Donnerstag, 14.05.2020, 13.35 Uhr
Wiedereinstieg in den Unterricht der Mittelschulen und Berufsschulen

Der Bundesrat hat gestern die Grundprinzipien für die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes an Berufsfachschulen, Mittelschulen und Bildungseinrichtungen der Tertiärstufe und der Weiterbildung verabschiedet. Unter diesen Vorgaben wird ein flächendeckender Präsenzunterricht ab dem 8. Juni nicht möglich sein. Die Schulen der Sekundarstufe II werden deshalb weiterhin auf gemischte Unterrichtsformen setzen. Erste Priorität für den Präsenzunterricht haben Schülerinnen und Schüler, welche im Distanzunterricht schlechte Bedingungen haben oder Schwierigkeiten bekunden.

Medienmitteilung

Donnerstag, 14.05.2020, 07.50 Uhr
Ausnahmegesuche für Sitzungen von Gemeindeparlamenten und von Legislativorganen weiterer gemeinderechtlicher Körperschaften

Ab sofort entscheiden die Regierungsstatthalterinnen und Regierungsstatthalter über Ausnahmegesuche zur Durchführung von Sitzungen von Gemeindeparlamenten und von Legislativorganen weiterer gemeinderechtlicher Körperschaften.

Medienmitteilung

Donnerstag, 14.05.2020, 07.50 Uhr
Förderung von Startups durch Teilnahme am Bundesprogramm

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat beschlossen, die letzte Tranche von 5 Millionen Franken aus dem Rahmendkredit Wirtschaftsförderung für eine Teilnahme am Bundesprogramm zur Erweiterung des Bürgschaftswesens für Start-up-Unternehmen einzusetzen.

Medienmitteilung

Freitag, 08.05.2020, 10.30 Uhr
Coronavirus-Informationen im Gesundheitsbereich

Zusammen mit den weiteren Lockerungsschritten ab dem 11. Mai geht auch das Gesundheitswesen im Kanton Bern in eine neue Phase. Das Kontaktmanagement wurde wieder aufgenommen und es sollen möglichst alle Covid19-Fälle durch Tests entdeckt werden. Besuche in Alters- und Pflegeheimen sind unter Einhaltung der Schutz- und Hygienevorgaben in beschränktem Masse wieder erlaubt. Mit einer Kampagne weisen der Kanton und seine Gesundheitsinstitutionen darauf hin, dass die Arzt- und Therapiepraxen sowie die Spitäler wieder im geregelten Betrieb arbeiten.     

Medienmitteilungen

Freitag, 08.05.2020, 09.00 Uhr
Öffentlicher Verkehr - Wieder im gewohnten Takt

Bahn, Bus und Tram fahren im Kanton Bern ab Montag (11.5.2020) wieder im gewohnten Takt. Auf den meisten Linien gilt der Normalfahrplan. Es gilt das nationale Schutzkonzept, das unter anderem das Tragen einer Maske empfiehlt, sobald die Abstandsregel nicht mehr eingehalten werden kann.

Medienmitteilungen

Mittwoch, 06.05.2020, 14.00 Uhr
Innovationsförderung, Testzentrum, Bewilligungen

Um die durch das Coronavirus belasteten kleinen und mittleren Berner Unternehmen zu stützen, hat der Regierungsrat eine weitere, fünf Mio. Franken umfassende Tranche zur Innovationsförderung freigegeben. Für das Covid-19-Testzentrum auf der Allmend und den mobilen Testbus hat er einen Kredit im Rahmen von 1,7 Mio. Franken bewilligt. Schliesslich hat der Regierungsrat erneut Ausnahmebewilligungen für Sitzungen von Stadt- und Gemeindeparlamenten sowie für eine ausserordentliche Ligaversammlung der Swiss Ice Hockey Federation erteilt.

Medienmitteilung

Mittwoch, 06.05.2020, 11.05 Uhr
Das Staatsarchiv des Kantons Bern bleibt bis auf weiteres geschlossen

Das Staatsarchiv des Kantons Bern bleibt voraussichtlich bis und mit Montag, 8. Juni 2020 geschlossen. Danach ist ein Besuch nur auf Voranmeldung und unter Vorbestellung der benötigten Unterlagen möglich.

Medienmitteilung

Freitag, 01.05.2020, 15.10 Uhr
Sommersession 2020: Grosser Rat tagt im Juni in der Bernexpo

Das Büro des Grossen Rates des Kantons Bern hat an einer ausserordentlichen Sitzung im Grossratssaal Entscheide zur Durchführung der Sommersession 2020 getroffen. Das Gremium der Fraktions- und Kommissionspräsidien spricht sich für eine ordentliche Session in der Bernexpo zu den bereits geplanten Sitzungsdaten aus. Aufgrund des Covid-19-Virus wird die Sommersession des Grossen Rates vom 2. bis 11. Juni 2020 in den Räumlichkeiten der Bernexpo stattfinden.

Medienmitteilung

Donnerstag, 30.04.2020, 13.30 Uhr
Wiedereinstieg in den Volksschulunterricht

Der Präsenzunterricht an der Volksschule startet in den ersten beiden Tagen in Halbklassen. Damit will die Bildungs- und Kulturdirektion gemeinsam mit den Gemeinden des Kantons Bern den Schülerinnen und Schülern, den Eltern, den Schulleitungen sowie den Lehrkräften der Volksschule den Wiedereinstieg nach dem Fernunterricht erleichtern. Nach dem gestrigen Bundesratsentscheid ist zudem klar, dass der Kanton Bern keine gymnasialen Maturitäts-, Berufsmaturitäts- und Fachmittelschulausweisprüfungen durchführen wird.

Medienmitteilung

Donnerstag, 30.04.2020, 10.05 Uhr
Erste Lockerung der Massnahmen im Strafvollzug

Der Regierungsrat hat an seiner Sitzung vom 29. April erste schrittweise Lockerungen für den Justizvollzug beschlossen. Dank der zuvor ergriffenen Massnahmen und deren konsequenter Umsetzung konnten Ansteckungen mit dem Coronavirus bei eingewiesenen Personen im Kanton Bern bisher fast gänzlich vermieden werden.

Medienmitteilung

Mittwoch, 29.04.2020, 11.00 Uhr
Regierungsrat beschliesst Lockerungen in verschiedenen Bereichen

Der Regierungsrat hat an seiner heutigen Sitzung diverse Entscheide im Zusammenhang mit dem Coronavirus gefällt: Ab Montag 11. Mai öffnen die meisten Schalter der bernischen Verwaltung wieder. Zudem hat die Regierung einen Zusatzkredit für sitem-insel gesprochen sowie für die Sitzungen von Stadt- und Gemeindeparlamenten diverse Ausnahmebewilligungen erteilt.

Medienmitteilung

Dienstag, 28.04.2020, 15.20 Uhr
Kita-Betrieb kann wieder hochgefahren werden

Mit den Lockerungen für die Wirtschaft und das Gewerbe steigt der Bedarf an familienergänzender Kinderbetreuung für erwerbstätige Eltern deutlich an. Der Kanton stoppt deshalb per sofort seinen Appell, die Kinder möglichst zu Hause zu betreuen. So können die Kinderbetreuungsinstitutionen (Kitas und Tagesfamilienorganisationen) zusammen mit den Eltern den Wiedereinstieg in die Betreuung planen. Ab dem 17. Mai soll die Vollbelegung wieder möglich sein.

Medienmitteilung

Freitag, 24.04.2020, 19.30 Uhr
Soldatinnen und Soldaten haben ihren Covid-19-Einsatz in Bern beendet

Heute Freitag haben zwanzig Soldatinnen und Soldaten der Sanitätsrekrutenschule Airolo ihren Einsatz zur Unterstützung der Berner Rettungsdienste abgeschlossen. Sie wurden von Sicherheitsdirektor Philippe Müller sowie den Verantwortlichen des Kantonsarztamtes, der Armee, der Rettungsdienste sowie des KFO verabschiedet und für ihre Dienste gewürdigt.

Medienmitteilung

Freitag, 24.04.2020, 10.30 Uhr
Beurteilung an der Volksschule wegen der Auswirkungen des Coronavirus

Die Bildungs- und Kulturdirektion hat die Beurteilung für das laufende Schuljahr an der Volksschule festgelegt. Wegen des längeren Ausfalls des Präsenzunterrichts zählen für die Beurteilungsberichte an der Volksschule vor allem jene Leistungen, welche die Schülerinnen und Schüler vor dem «Lockdown» am 16. März 2020 erbracht haben. Die neuen Regelungen zur Beurteilung treten auf den 1. Mai in Kraft.

Medienmitteilung

Donnerstag, 23.04.2020, 08.30 Uhr
Grössere Menge Schutzmaterial im Kanton Bern eingetroffen

Vergangenen Freitag sind 110 Tonnen Schutzmaterial aus China in Zürich eingetroffen, welches der Kanton Bern beschafft hatte. Eine zweite per Sonderflug transportierte Lieferung wird nächste Woche erwartet, weitere mehrere Dutzend Tonnen Materialien werden mit Regelflügen geschickt. Die Gesundheitsinstitutionen können das Material über die Bestellplattform des Kantons zum Selbstkostenpreis beziehen. Mit diesen Lieferungen kann der Bedarf an Schutzmaterial im Gesundheitswesen bis auf weiteres gedeckt werden.

Medienmitteilung

Mittwoch, 22.04.2020, 15.00 Uhr
Kanton und Gemeinden unterstützen Kindertagesstätten, Tagesfamilienorganisationen und gemeinnützige Organisationen

Eltern erhalten die Gebühren für nicht genutzte Betreuungsplätze zurück und Betreuungsinstitutionen im Kanton Bern werden mit einem zusätzlichen Beitrag für nicht gedeckte Kosten unterstützt. Der Regierungsrat hat die entsprechende Verordnung zur Bewältigung der Corona-Krise im Bereich der familienergänzenden Kinderbetreuung gutgeheissen. Weiter hat der Regierungsrat eine Verordnung über Sofortmassnahmen im Lotteriebereich zugunsten von Sportveranstaltern genehmigt.

Medienmitteilung

Montag, 20.04.2020, 17.00 Uhr
Wiedereröffnung der Volksschule

Ab dem 11. Mai soll der Präsenzunterricht an den Volksschulen in der ganzen Schweiz wieder stattfinden. Dies hat der Bundesrat letzte Woche in einer Medienorientierung bekannt gegeben. Um den Berner Schülerinnen und Schülern und den Lehrkräften nach dem «Lockdown» einen sicheren Schulstart zu ermöglichen, hat die Bildungsdirektorin eine Arbeitsgruppe mit Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinden, Gewerkschaften, Schulleitungen und der Bildungspolitik eingesetzt. Sie soll die Schutzmassnahmen in Absprache mit dem Kantonsarztamt an den Schulen klären und die offenen Fragen beantworten.

Medienmitteilung

Freitag, 17.04.2020, 11.00 Uhr
Kurzarbeitsgesuche grösstenteils abgearbeitet – erste Tranche der Unternehmensfinanzierung eingesetzt

Der Regierungsrat begrüsst die vom Bundesrat beschlossenen Schritte zur Lockerung der Coronakrise-bedingten Einschränkungen für Gesellschaft und Wirtschaft. Der Kanton Bern hat in den letzten Wochen Gesuche von 13'400 Betrieben für Kurzarbeit bewilligt. Damit unterstützt die Arbeitslosenversicherung rund 150'000 Personen im Kanton Bern mit Lohnbeiträgen. Weiter hat der Regierungsrat auf der Basis der Notverordnung eine zweite Tranche von 10 Millionen Franken für Standortförderungsmassnahmen zur Finanzierung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten bei Unternehmen freigegeben.

Medienmitteilung

Dienstag, 14.04.2020, 16.30 Uhr
Bundesrat Alain Berset besucht den Kanton Bern

Im Zusammenhang mit der Corona-Krise besuchte Bundesrat Alain Berset heute das Inselspital und die Spitex Köniz. Dabei tauschte er sich mit Fachleuten zu den aktuellen Herausforderungen aus. Er traf sich ebenfalls zu einem Austausch mit dem Regierungspräsidium des Kantons Bern.

Medienmitteilung

Mittwoch, 08.04.2020, 15.40 Uhr
Unterschiedliche Fallzahlen kantonsweit

Seit gut zehn Tagen erfasst der Kanton Bern die Fallzahlen von Covid-19 systematisch nach Verwaltungskreisen. Innerhalb dieses Zeitraums sind die Fälle im Verwaltungskreis Berner Jura am stärksten angestiegen. Der zuvor auf dem Bern/Expo-Gelände stationierte Testbus kommt neu im Berner Jura zum Einsatz.

Medienmitteilung

Mittwoch, 08.04.2020, 14.40 Uhr
Kanton Bern setzt Covid-19-Verordnung Kultur um

Der Regierungsrat hat an seiner heutigen Sitzung die Vollzugsverordnung zur Covid-19-Verordnung Kultur genehmigt, die der Bundesrat am 20. März 2020 erlassen hat. Gleichzeitig stimmte er auch dem entsprechenden Leistungsvertrag zwischen Bund und Kanton Bern zu. Damit kann das Amt für Kultur des Kantons Bern die eingereichten Gesuche um Unterstützungsbeiträge ab sofort bearbeiten und darüber entscheiden.

Medienmitteilung

Mittwoch, 08.04.2020, 14.00 Uhr
Beratungsangebote für Kinder, Erwachsene und Familien

Die Corona-Krise stellt viele Menschen vor besondere Herausforderungen. Droht der Druck in Familien oder Paarbeziehungen zu gross zu werden, stehen im Kanton Bern vielfältige Beratungs- und Hilfsangebote von kantonalen und privaten Fachstellen bereit.

Medienmitteilung

Mittwoch, 08.04.2020, 12.20 Uhr
Keine unnötigen Fahrten an Ostern

Das Kantonale Führungsorgan ruft die Berner Bevölkerung dazu auf, über Ostern auf Ausfahrten mit dem Auto oder dem Motorrad zu verzichten und beliebte Ausflugsziele zu meiden. Ziel ist, dass die Regeln des Bundes im Zusammenhang mit dem Coronavirus auch während der Feiertage optimal eingehalten werden. Bei einer grösseren Verkehrsdichte behält sich der Kanton vor, einzelne touristische Strassenabschnitte kurzfristig zu sperren.

Medienmitteilung

Mittwoch, 08.04.2020, 09.30 Uhr
Die ETH Zürich und der Kanton Bern entwickeln gemeinsam den COVID-19 Symptom-Tracker

Die ETH Zürich und der Kanton Bern haben ihre Kräfte gebündelt und wollen ihre Covidtracker als gemeinsames Vorhaben weiterentwickeln. Dafür haben sie ein Konsortium gegründet, das die Arbeit bereits aufgenommen hat. Die Datensätze und Fragebögen der beiden Tracker werden zusammengeführt, um noch genauere Daten zu erheben und Analysen durchführen zu können.

Medienmitteilung

Dienstag, 07.04.2020, 10.00 Uhr
Kantonales Führungsorgan übernimmt eine breite Palette von Aufgaben

Schutzmaterialbeschaffung in Fernost, Betrieb der Hotline, Information der Bevölkerung, sowie Unterstützung beim Aufbau von Testzentren und der Steuerung des Personaleinsatzes: Das sind einige der vielfältigen Aufgaben, welche das wegen der Coronakrise von der Regierung eingesetzte Kantonale Führungsorgan (KFO) von einem Tag auf den andern übernommen hat. 

Medienmitteilung

Montag, 06.04.2020, 08.15 Uhr
Öffentliche Sicherheit und Ordnung ist auch unter erschwerten Bedingungen gewährleistet

Die gesamte Bevölkerung ist durch die Coronapandemie stark gefordert. Dies gilt auch für die Sicherheitsorgane, die in dieser Situation ebenfalls stark beansprucht sind. Ihre Einsatzfähigkeit für die Sicherheit der Bevölkerung ist gewährleistet. Zum Schutz dieser Mitarbeitenden, aber auch zum Erhalt der Durchhaltefähigkeit der eingesetzten Organisation, wurden verschiedene Massnahmen ergriffen.

Medienmitteilung

Freitag, 03.04.2020, 13.05 Uhr
Coronavirus in Pflegeheimen: Umfangreiche Tests zeigen Ansteckungen

Die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) ist sich der Herausforderung von Alters- und Pflegeheimen im Zusammenhang mit dem Coronavirus sehr bewusst und unterstützt die Pflegeheime bei der Bewältigung von Krankheitsausbrüchen.

Medienmitteilung

Freitag, 03.04.2020, 08.30 Uhr
Notverordnungen werden in der nächsten Session genehmigt

Das Büro des Grossen Rats des Kantons Bern hat an einer Sitzung im Grossratssaal Vorentscheide zur Behandlung der Notverordnungen der Regierung getroffen. Das Gremium der Fraktions- und Kommissionspräsidien hat dabei auch seinen Dank an Regierung und Verwaltung ausgesprochen für die ausserordentlichen Anstrengungen, welche alle zur Bewältigung der Krisensituation unternehmen.

Medienmitteilung

Donnerstag, 02.04.2020, 14.15 Uhr
Pragmatische Beurteilung auf allen Schulstufen

Der fehlende Präsenzunterricht wegen des Coronavirus soll sich nicht negativ auf den weiteren Bildungsweg der Kinder und Jugendlichen im Kanton Bern auswirken. Deshalb hat die Bildungs- und Kulturdirektion die Beurteilung auf allen Schulstufen angepasst. Bewertet wird vor allem die Zeit vor dem Beginn des Fernunterrichts und im Zweifelsfall wird zugunsten der Schülerinnen und Schüler entschieden.

Medienmitteilung

Donnerstag, 02.04.2020, 11.15 Uhr
Drive-in Corona-Testzentrum geht in Betrieb

Heute geht am Mittag auf dem BEA Expo-Areal in Bern das erste Drive-in Corona-Testzentrum der Schweiz mit Online-Anmeldung und auch für Personen ausserhalb der Risikogruppen in Betrieb. Personen mit Verdacht auf das Coronavirus können sich hier im eigenen Fahrzeug schnell testen lassen.

Medienmitteilung

Mittwoch, 01.04.2020, 14.15 Uhr
Weitere Sofortmassnahmen sowie Fristenstillstand auch bei kantonalen Volksbegehren

Der Regierungsrat des Kantons Bern fordert, dass zusätzliche wirtschaftspolitische Massnahmen, um Corona-bedingte Ausfälle weiterer Wirtschaftsakteure zu entschädigen, ausschliesslich durch den Bund zu ergreifen sind. Kantonale Massnahmen sind dort sinnvoll, wo sie zum Bund subsidiär und auf zentrale Bereiche fokussieren. Mit dieser Stossrichtung hat der Regierungsrat heute die Notverordnung zur Bewältigung der Coronavirus-Krise ergänzt.

Medienmitteilung

Montag, 30.03.2020, 15.25 Uhr
Mobiles Testcenter steht bereit

Am Montagnachmittag (30.3.2020) startet auf dem Gelände der BEA in Bern der Betrieb mit einem Bus zur Abnahme von COVID-19-Tests. Ärztinnen und Ärzte im Kanton Bern, die nicht selber testen können oder die eine alternative Testinfrastruktur benötigen, können ihre Patientinnen und Patienten, welche die Kriterien gemäss BAG erfüllen, an den mobilen Testbus überweisen. Personen, die aus eigenem Antrieb einen Test machen wollen, können nicht getestet werden. Eine ärztliche Überweisung ist zwingend.

Medienmitteilung

Montag, 30.03.2020, 15.15 Uhr
Meldeportal für freiwillige Einsätze

Viele Freiwillige bieten derzeit ihre Dienste an, um die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung trotz der Covid19-Pandemie zu gewährleisten. Auf einem neuen Meldeportal werden diese Einsätze koordiniert und verfügbar gemacht: Auf www.be.ch/corona / Rubrik «Meldeportal Einsätze» können sich Fachleute aus verschiedenen Bereichen für Einsätze registrieren. Die Gesundheitsinstitutionen können sich über die Plattform mit den Interessierten in Verbindung setzen.

Medienmitteilung

Sonntag, 29. März 2020, 17.15 Uhr
Kanton Bern bietet Pflegeangebot für Covid-19-Patienten ausserhalb des Kantons

Medienmitteilung

Donnerstag, 26.03.2020, 15.10 Uhr
Massnahmen für die Spitäler und die Wirtschaft

Der Regierungsrat hat eine Verordnung verabschiedet, mit welcher der Kanton die Spitäler für ihre durch die Coronavirus-Krise entstandenen Ertragsausfälle kompensieren kann. Zudem hat er weitere Unterstützungsmassnahmen für die Spitäler und die Berner Wirtschaft bewilligt. Neu stehen zusätzliche 35 Millionen Franken für die kantonale Standortförderung zur Verfügung. Schliesslich sollen die Berner Schulen ihre Betreuungsangebote auch während der Frühlingsferien weiterführen, um so insbesondere die im Gesundheitsbereich tätigen Eltern zu entlasten.

Medienmitteilung

Donnerstag, 26.03.2020, 11.30 Uhr
Gruppe von jungen Forschern startet landesweit geografische Datensammlung zu Covid-19

Das Coronavirus breitet sich in Europa rasant aus. Um die Krankheit einzudämmen, müssen Verdachtsfälle möglichst früh identifiziert werden. Zu diesem Zweck haben junge Forscherinnen und Forscher – im Austausch mit der Taskforce Covid-19 der ETH Zürich und der Gesundheitsdirektion des Kantons Bern – eine Daten-Plattform kreiert. Sie soll es ermöglichen, Informationen über Covid-19 direkt aus der Bevölkerung zusammenzutragen. In kürzester Zeit soll so eine regionale Karte der potenziellen Gefahrenherde entstehen.

www.covidtracker.ch

Medienmitteilung

Mittwoch, 25.03.2020, 10.55 Uhr
Massnahmen zur ausserordentlichen Lage im Asylbereich

Die Corona-Pandemie und die vom Bund angeordneten Massnahmen zu deren Eindämmung wirken sich auf die Betreuung und Unterbringung von Asylsuchenden im Kanton Bern aus. Der Migrationsdienst hat in Zusammenarbeit mit den Asylsozialhilfestellen und den Gemeinden rasch umsetzbare Schritte zum Schutz der betroffenen Personen in Angriff genommen.

Medienmitteilung

Dienstag, 24.03.2020, 15.00 Uhr
Entlastungsmassnahmen der Steuerverwaltung des Kantons Bern für die Steuerpflichtigen

Medienmitteilung

Montag, 23.03.2020, 14.30 Uhr
Keine Aussensitzplätze im Umfeld von Take-Aways

Präzisierende Information nach dem Bundesratsentscheid betreffend Menschenansammlungen

Sowohl geschlossene Gastgewerbebetriebe als auch solche mit Take-Away oder Lieferservice müssen sämtliche Sitzgelegenheiten auf öffentlichem oder privatem Grund entfernen oder absperren..

Medienmitteilung

Freitag, 20.03.2020, 16.30 Uhr
Notverordnung ermöglicht rasche Hilfe für Wirtschaft und Gesellschaft

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat die Notverordnung zur Unterstützung der Berner Wirtschaft und Gesellschaft verabschiedet und Teile davon per 21. März 2020 in Kraft gesetzt. Damit besteht ab morgen Samstag eine Rechtsgrundlage, um bernische Gesundheitsvorsorgeeinrichtungen, industrielle KMU sowie Betriebe und Selbständigerwerbende mit einer Reihe von Instrumenten finanziell zu entlasten. Zusätzlich zu den ordentlichen Mitteln will der Regierungsrat 25 Mio. Franken aus dem Lotteriefonds für die leidende Kultur- und Sportbranche einsetzen. Der Regierungsrat dankt dem Bundesrat für das heute beschlossene, weitreichende Massnahmenpaket.

Medienmitteilung

Freitag, 20.03.2020, 14.00 Uhr
Informationen zur Umsetzung der Massnahmen des Bundesrats

Die Regierungsstatthalterämter führen wegen der ausserordentlichen Lage vorderhand keine gerichtlich angeordneten Ausweisungen von Mieterinnen und Mietern durch. Sie präzisieren zudem die Regelung für Take-Aways. Das Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt (SVSA) schränkt ab sofort die Fahrzeug- und Schiffsprüfungen ein. Für die Gemeinden liegen Antworten auf häufig gestellte Fragen vor.

Medienmitteilung

Donnerstag, 19.03.2020, 15.10 Uhr
Über eine Notverordnung den Kanton stützen

Der Regierungsrat rechnet wegen der Corona-Krise in den kommenden Wochen mit grossen Verwerfungen in der Wirtschaft. Er will die negativen ökonomischen Auswirkungen der Pandemie auf die Berner Wirtschaft bestmöglich abfedern und hat eine Reihe von Massnahmen eingeleitet, um die Liquidität und den Weiterbestand der Gesundheitsversorgungseinrichtungen, Unternehmen und des Gewerbes resp. Selbständig-Erwerbenden zu sichern. Über eine Notverordnung will er die Rechtsgrundlagen zur finanziellen Unterstützung beziehungsweise Entlastung verschiedener Unternehmensgruppen schaffen. Der Regierungsrat fordert den Bund mit Nachdruck auf, die Kurzarbeitsentschädigungen sofort, innert Tagen, substantiell auf weitere Anspruchsgruppen auszudehnen. Die Kurzarbeitsentschädigung muss extrem rasch zum breit wirkenden Instrument der wirtschaftspolitischen Krisenbewältigung werden.

Medienmitteilung

Mittwoch, 18.03.2020
Massnahmen der Gerichtsbehörden und der Staatsanwaltschaft des Kantons Bern zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie (Corona-Virus)  

Medienmitteilung der Gerichtsbehörden und der Staatsanwaltschaft (PDF, 16 KB, 2 Seiten)

Mittwoch, 18.03.2020, 17.00 Uhr
Kanton Bern setzt Massnahmen des Bundes um

Der Kanton Bern setzt die Massnahmen des Bundesrates zur Eindämmung des Coronavirus um. Die Heime und Einrichtungen der Suchthilfe wurden über die geltenden Richtlinien informiert. Die Kindertagesstätten bleiben offen. Besuche in Einrichtungen des Justizvollzugs sind untersagt. Der Regierungsrat hat an seiner heutigen Sitzung verschiedene Beschlüsse zur COVID-19-Verordnung des Bundes genehmigt. Die Zahl der gemeldeten Corona-Fälle steigt auch im Kanton Bern weiter an.

Medienmitteilung

Montag, 16.03.2020, 19.30 Uhr
Testzentrum zur Durchführung von Schnelltests im Kanton Bern

Personen mit Verdacht auf das Coronavirus sollen sich möglichst schnell testen lassen können. Der Kanton Bern baut dafür ein Testzentrum auf. Die Resultate des Ersttests sollen noch am selben Tag vorliegen. Dadurch können Virenherde erkannt und Quarantänemassnahmen frühzeitig und gezielt eingeleitet werden. Das erste Testzentrum in Bern wird Anfang nächster Woche in Betrieb gehen.

Medienmitteilung

Montag, 16.03.2020, 18.45 Uhr
«Ausserordentliche Lage» gilt ab Mitternacht auch im Kanton Bern

Heute hat der Bundesrat für die gesamte Schweiz die «ausserordentliche Lage» erklärt. Alle Läden, Restaurants, Bars sowie Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe werden bis am 19. April 2020 geschlossen. Ausgenommen sind unter anderem Lebensmittelläden und die Gesundheitseinrichtungen. Das Kantonale Führungsorgan des Kantons Bern unterstützt die verschärften Massnahmen des Bundes ausdrücklich und ruft die Bevölkerung auf, die entsprechenden Verhaltensregeln strikt einzuhalten. Die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln und Medikamenten ist jederzeit sichergestellt.

Medienmitteilung

Sonntag, 15.03.2020, 16.15 h
Intensive Vorbereitung für den Fernunterricht – breite Information der Eltern

Trotz intensiver Vorbereitungsarbeiten wird es noch ein bis zwei Tage brauchen, bis der Fernunterricht und die Betreuungsangebote im Kanton Bern aufgebaut sind. Die Bildungsdirektion und die Lehrkräfte stehen in Kontakt mit den Eltern. Auf www.be.ch/corona wird auf einen Selbstcheck der Universität Lausanne verlinkt.

Medienmitteilung

Samstag, 14.03.2020, 14.30 Uhr
Berner Skigebiete schliessen heute Abend

Die Berner Skigebiete stellen heute Abend den Betrieb ein. Mit diesem Entscheid setzen sie die Vorgaben des Bundesrats um. Der Entscheid der Bergbahnbetreiber erfolgte in enger Absprache mit Christoph Ammann, Regierungspräsident und Wirtschaftsdirektor des Kantons Bern.

Medienmitteilung

Freitag, 13.03.2020, 20.00 h
Kinderbetreuung wird gewährleistet

Für den Kanton Bern gilt: Die Schulen und Tagesschulen sind ab Montag geschlossen. Die Betreuung der Kinder von berufstätigen Eltern bleibt aber gewährleistet:
Kindertagesstätten bleiben offen, auch die Betreuung bei Tagesfamilien ist weiterhin möglich.

Medienmitteilung

Freitag, 13.03.2020, 16.45 h
Kanton setzt Bundesratsentscheide um: Schulen schliessen, Versammlungsverbot ab 100 Personen

Der Regierungsrat hat sich am Nachmittag zu einer ausserordentlichen Sitzung getroffen und die Lage nach den heutigen Bundesratsentscheiden erörtert. Der Kanton Bern setzt die Vorgaben sofort um mit dem Ziel, die Ausbreitung des Coranavirus einzudämmen: Ab sofort werden im Kanton die Schulen auf allen Bildungsebenen geschlossen und es gilt ein Versammlungsverbot ab 100 Personen. In Bars, Restaurants und Diskotheken dürfen sich maximal 50 Personen aufhalten. Zusätzlich sind im Kanton Bern ab sofort Besuche in Altersheimen und Spitälern (mit Ausnahmen) verboten.

Medienmitteilung

Mittwoch, 11.03.2020, 11.00 h
Entlastung der Stosszeiten im ÖV

Das Kantonale Führungsorgan ruft dazu auf, nach Möglichkeit die Arbeitszeiten so zu gestalten, dass der öffentliche Verkehr während der Stosszeiten entlastet wird. Dies mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Berufsfach- und Mittelschulen sollen prüfen, welche Lektionen sie morgens durch «Distance Learning» ersetzen können. Die Bildungs- und Kulturdirektion hat zudem die Informationen und Empfehlungen zum Coronavirus an die Schulleitungen, Lehrpersonen und Eltern ergänzt.

Medienmitteilung

Dienstag, 10.03.2020, 15.35 h
Empfehlungen fürs Kantonspersonal

Der Kanton Bern setzt die Empfehlungen des Bundes zum Schutz vor dem Coronavirus konsequent um. Zur Risikogruppe gehörende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen mit ihren Vorgesetzten Kontakt aufnehmen. Auf der neu gestalteten Website www.be.ch/corona sind in der Rubrik «Kantonsangestellte» fürs Kantonspersonal spezifische Informationen zu finden.

BEinfo: FLASH (PDF, 118 KB, 1 Seite)

Montag, 09.03.2020, 16.10 h
Kanton setzt neue Empfehlungen des Bundes um

Das Kantonsarztamt hat die Gesundheitsfachpersonen angewiesen, die neuen Empfehlungen des Bundes zum Schutz der Bevölkerung vor COVID-19 konsequent umzusetzen. Dies mit dem Ziel, die Virusausbreitung zu verlangsamen, besonders gefährdete Menschen zu schützen und die Ressourcen des Gesundheitswesens gezielt einzusetzen. Personen mit Symptomen einer akuten Atemwegsinfektion sollen sich zuhause selber isolieren, wenn es ihr Allgemeinzustand zulässt.

Medienmitteilung

Freitag, 06.03.2020, 15.05 h
Regierung zur Situation im Kanton Bern

Es gelte alles daran zu setzen, die Bevölkerung vor den gesundheitlichen Folgen des Coronavirus zu schützen, sagte Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektor Pierre Alain Schnegg heute an einem Point de presse.

Medienmitteilung

Donnerstag, 05.03.2020, 10.50 h
Kriterien für Veranstaltungen konkretisiert

Das Kantonale Führungsorgan hat die Kriterien für die Durchführung von Veranstaltungen nach den angepassten Empfehlungen des Bundes von gestern konkretisiert. Anlässe mit über 1000 Teilnehmenden bleiben verboten. Für Veranstaltungen mit 150 bis 1000 Teilnehmenden wird über die Hotline eine Risikoanalyse durchgeführt. Die Eigenverantwortung des Veranstalters bleibt aber.

Medienmitteilung

Mittwoch, 04.03.2020, 15.15 h
Quarantäne für Mitarbeitende in Spitälern

In mehreren Spitälern werden Quarantänemassnahmen für Gesundheitsfachpersonen angeordnet oder geprüft, da sie möglicherweise in Kontakt mit am Coronavirus erkrankten Personen standen. Die Regierung hat das Kantonale Führungsorgan formell eingesetzt und Massnahmen für das Kantonspersonal beschlossen.

Medienmitteilung

Mittwoch, 04.03.2020, 15.00 h
Information für das Personal der bernischen Kantonsverwaltung

Der Regierungsrat hat heute wegen der Ausbreitung des Coronavirus vorsorgliche personalrechtliche Massnahmen in einem Beschluss festgehalten. Das Personalamt hält die wichtigsten Fragen und Antworten auf einem Merkblatt fest, das laufend aktualisiert wird.

BEinfo: FLASH (PDF, 120 KB, 1 Seite)

Dienstag, 03.03.2020, 14.00 h
Mann in Spital Interlaken positiv getestet

Ein junger Mann aus dem Kanton Neuenburg wurde im Spital Interlaken positiv auf das Coronavirus (Covid-19) getestet. Er befindet sich seit gestern Nachmittag zusammen mit seiner Freundin im Spital in Quarantäne. Der 22-Jährige war vorletztes Wochenende in Mailand.

Medienmitteilung

Montag, 02.03.2020, 15.55 h
Zweiter bestätigter Corona-Fall in Biel

Bei einem jungen Mann aus Biel ist der zweite Fall vom Coronavirus (Covid-19) im Kanton Bern bestätigt worden. Die Person stand in engem Kontakt mit der jungen Frau aus Biel, bei der vergangene Woche das Coronavirus nachgewiesen worden war. Dem jungen Mann geht es gut; er ist zuhause isoliert.

Medienmitteilung

Montag, 02.03.2020, 13.15 h
Session des Grossen Rates findet statt

Besucherinnen und Besucher müssen gemäss der Weisung des Kantons beim Eingang ein Formular ausfüllen. Sollten sie die Auflagen nicht erfüllen oder Krankheitssymptome aufweisen, kann ihnen der Zutritt ins Rathaus nicht gewährt werden. Bis auf Weiteres finden auch die geplanten Anlässe und Besuche statt. 

Medienmitteilung vom 2. März 2020 

Sonntag, 01.03.2020, 17.15 h
Informationen und Empfehlungen der Bildungs- und Kulturdirektion

Sonntag, 01.03.2020, 12.05 h
Zwei Klassen in Quarantäne – breite Information

An der Technischen Fachschule in Biel, an der die durch das Coronavirus infizierte junge Frau studiert, wird bei zwei Klassen einschliesslich Lehrpersonen eine 14-tägige Quarantäne verfügt. 

Medienmitteilung

Samstag, 29.02.2020, 11.50 h
Erster bestätigter Corona-Fall im Kanton Bern

Bei einer 21jährigen Frau aus Biel ist das neue Coronavirus nachgewiesen worden. Die erkrankte Frau ist im Spital und isoliert. Der Gesundheitszustand der Patientin ist gut.

Medienmitteilung

Freitag, 28.02.2020, 19.00 h
Informationen aus dem Kantonalen Führungsorgan

Das Kantonale Führungsorgan hat entschieden, dass Anlässe mit weniger als 1000 Personen, die eine internationale Beteiligung aufweisen, nicht durchgeführt werden können. Weiter findet der Schulbetrieb aller Stufen am Montag ohne Einschränkungen statt 

Medienmitteilung 

 

Freitag, 28.02.2020, 15.00 h
Hotline für Veranstalter ist in Betrieb

Medienmitteilung

Freitag, 28.02.2020, 12.30 h
Alle Grossveranstaltungen werden abgesagt

Medienmitteilung

 
 

Donnerstag, 27.02.2020, 10.00 h
Kanton intensiviert Vorkehrungsmassnahmen

Medienmitteilung

Mittwoch, 29.01.2020
Massnahmen des Kantons 

Medienmitteilung


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.besondere-lage.sites.be.ch/besondere-lage_sites/de/index/corona/index/medien.html