Suchbereich

Navigation




Neue Massnahmen

Seit Montag 30. November 2020 gelten neue Massnahmen für Restaurants. Die auf den 24. Oktober 2020 vom Regierungsrat in Kraft gesetzten Bestimmungen für den Kanton Bern bleiben gültig. Sie sind zum Teil restriktiver, als die vom Bundesrat festgelegten Minimalstandards.

Seit 30. November 2020

Seit Montag, 30. November 2020 dürfen sich in einem Restaurant höchstens 50 Gäste gleichzeitig aufhalten. Zudem müssen Restaurants bereits um 21 Uhr schliessen. Nicht betroffen von dieser Regelung sind:

  • Take-away-Betriebe
  • Betriebskantinen
  • Lieferdienste für Mahlzeiten
  • Restaurationsbetriebe für Hotelgäste

Das Schutzkonzept von Take-away-Betreiberinnen und Betreibern muss im Rahmen der ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten Massnahmen vorsehen, um Menschenansammlungen vor dem Betrieb zu verhindern.

Seit 29. Oktober 2020

Der Bundesrat verstärkt die Massnahmen

Bild vergrössern Massnahmen gültig seit 29. Oktober 2020

Schliessung von öffentlich zugänglichen Einrichtungen

Folgende, öffentlich zugängliche Einrichtungen sind für das Publikum geschlossen:

  • Bar- und Clubbetriebe
  • Casinos und Spielhallen
  • Diskotheken und Tanzlokale
  • Erotikbetriebe
  • Kinos
  • Konzerthäuser
  • Lesesäle von Bibliotheken und Archiven
  • Museen
  • Schwimmbäder
  • Sport- und Fitnesszentren, einschliesslich Kletterhallen, Eissportanlagen, Leichtathletikstadien und dergleichen
  • Theater
  • Wellnesszentren, ausser sie gehören zu einem Hotel und stehen nur für die Hotelgäste zur Verfügung

Maskentragpflicht im öffentlichen Raum

Es muss eine Maske getragen werden in:

  • den Aussenbereichen von Einrichtungen und Betrieben (Läden, Veranstaltungsorte, Restaurants und Wochen- und Weihnachtsmärkte). 
  • überdachten Bereichen von öffentlich zugänglichen Gebäuden.
  • belebten Fussgängerbereichen (z.B. Laubengängen) und überall dort, wo der Mindestabstand von 1.5 Metern im öffentlichen Raum nicht eingehalten werden kann.
  • Wartebereichen von Bahn, Bus, Tram, in Bahnhöfen und Flughäfen.

Maskentragpflicht bei der Arbeit

Am Arbeitsplatz gilt eine Maskentragpflicht, ausser der Mindestabstand von 1.5 Metern zwischen den Arbeitsplätzen kann eingehalten werden (z.B. Einzelbüros).

Veranstaltungen mit mehr als 15 Besucherinnen und Besucher sind verboten

Veranstaltungen mit mehr als 15 Zuschauerinnen und Zuschauern oder Besucherinnen und Besuchern sind verboten.

Ausnahmen

  • Gemeindeversammlungen und Sitzungen von Parlamenten dürfen stattfinden, wenn ein Schutzkonzept besteht und umgesetzt wird.
  • Für Beerdigungen gilt eine Beschränkung von 50 Personen. Alle daran teilnehmenden Personen müssen eine Maske tragen und den Mindestabstand von 1.5 Metern einhalten. Zudem muss eine Liste mit den Kontaktdaten erstellt werden.

Private Veranstaltungen

Veranstaltungen im Familien- und Freundeskreis mit mehr als 10 Personen sind verboten.

Betriebliche Veranstaltungen

Betriebliche Veranstaltungen, die in erster Linie geselligen Charakter haben, mit mehr als 15 Personen sind verboten.

Märkte und Messen

Die Durchführung von Messen und Gewerbeausstellungen sind verboten. Die Durchführung von Märkten in Innenräumen ist verboten. An Märkten im Freien dürfen keine Speisen und Getränke zur Konsumation vor Ort angeboten werden.

Sportaktivitäten und Sportveranstaltungen

Informationen sowie Fragen und Antworten zu Sportaktivitäten und Sportveranstaltungen:
www.be.ch/corona-sport 

 

Massnahmen in Restaurants

Sperrfrist von 21 Uhr bis 6 Uhr

Seit Montag 30.11.2020 müssen Restaurants bereits um 21 Uhr schliessen. Nicht betroffen von dieser Regelung sind:

  • Take-away-Betriebe
  • Betriebskantinen
  • Lieferdienste für Mahlzeiten
  • Restaurationsbetriebe für Hotelgäste

Das Schutzkonzept von Take-away-Betreiberinnen oder Betreibern muss im Rahmen der ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten Massnahmen vorsehen, um Menschenansammlungen vor dem Betrieb zu verhindern.

Beschränkung der Anzahl Gäste

Seit Montag, 30. November 2020 dürfen sich in einem Restaurant höchstens 50 Gäste gleichzeitig aufhalten.

Sitzpflicht

Für Gäste von Restaurationsbetrieben gilt eine generelle Sitzpflicht.

Beschränkung der Grösse von Gästegruppen

Es dürfen nicht mehr als 4 Personen an einem Tisch zusammensitzen. Dies gilt nicht für Eltern mit Kindern.

Massnahmen im Sport

Mannschaftssportarten sind verboten

Wettkämpfe und Trainings von Mannschaftssportarten sind verboten.

Ausnahme

Ausgenommen von diesem Verbot sind die Mannschaften der beiden obersten Ligen folgender Sportarten:

  • Eishockey
  • Fussball
  • Handball
  • Unihockey
  • Volleyball

Allerdings sind keine Zuschauerinnen und Zuschauer mehr zugelassen.

Sportarten mit engem Körperkontakt sind verboten

Sportarten, bei denen es einen dauernden, engen Körperkontakt gibt, dürfen nicht mehr ausgeübt werden:

  • American Football 
  • Kampfsportarten wie Judo und Karate
  • Ringen
  • Rugby
  • Schwingen
  • Tanzsportarten

Ausnahme

Ausgenommen sind Personen, die eine solche Sportart professionell betreiben.

Massnahmen in Schulen

Kein Präsenzunterricht mehr

Ab 2.11.2020 sind Präsenzveranstaltungen in Bildungseinrichtungen verboten. 

Ausnahmen

  • obligatorische Schulen und die Schulen der Sekundarstufe II
  • Unterrichtsaktivitäten, die notwendiger Bestandteil eines Bildungsgangs sind und für deren Durchführung eine Präsenz vor Ort erforderlich ist
  • Einzelunterricht

Schulen, Tagesschule und Musikschulen

In Schulen, Tagesschulen und Musikschulen gilt auf dem gesamten Gelände und im Schulhaus für alle Erwachsenen auf allen Stufen Maskenpflicht auch während des Unterrichts.

Sekundarstufe I

Auf der Sekundarstufe I gilt die Maskenpflicht auch für Schülerinnen und Schüler, ebenfalls auf dem gesamten Gelände und im Schulhaus und während des Unterrichts.

Sportunterricht

Zusätzlich wird den Schulen empfohlen, im Sportunterricht auf Kontakt- und Ballsportarten zu verzichten.

Berufsfach- und Mittelschulen

Erweitert werden die Schutzmassnahmen auch an den Berufsfach- und Mittelschulen: Es gilt überall Maskentragpflicht, sowohl im Unterricht, auch wenn der Mindestabstand von 1.5 Metern eingehalten werden kann, wie auch auf dem ganzen Schulhausareal.

Auch im Sport soll die Maske getragen werden, ausser im Freien, wenn der Mindestabstand von 1.5 Metern eingehalten wird.


Weitere Informationen

Kampagnenseite des Bundesamtes für Gesundheit (BAG)



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.besondere-lage.sites.be.ch/besondere-lage_sites/de/index/corona/index/aenderungen-vom-23--oktober-2020.html